picture.This (Exhibition), 2020

Das Modell der Skulptur„picture.This“ bildet zwei ineinander übergehende Grenzlinien ab. Die Deutsch-Dänische Grenze vor 1920 und die aktuelle. Die Skulptur ist für den Aussenraum konzipiert und steht jetzt dauerhaft in Gråsten, nähe Sønderborg.
Sie sehen zwei ineinandergreifende Rahmen, die Platz bieten, um die Landschaft hinter und um sich herum zu betrachten. Die Form der beiden Linien bildet die Grenzelinien zwischen Dänemark und Deutschland vor 1920 und seit der friedvollen Grenzverschiebung damals ab.
Eine Grenzlinie, wenn es sich um eine offene Grenze handelt, ist lediglich ein Übergang von Landschaften, welche nur auf der Karte markiert sind.
Bewegt man sich frei in der Natur, in der Landschaft, so verschiebt sich der sichtbare Horizont immer weiter durch die eigene Bewegung im Raum. In dieser Erfahrung wird die Horizontlinie zu einer natürlichen Grenze, welche neugierig macht wie es wohl hinter dem Sichtfeld weiter gehen wird.

Die Landesgrenzlinien werden in der Skulptur zu neuen Horizontlinien. Diese treten in ein Wechselspiel mit dem Umraum und seinen echten Horizonten.


picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)
picture.This (Exhibition)