notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, 2013

Eine Gegenüberstellung aus einem Schlagertitel von A. Schwarz auf der Wand, Archivkarteikarten des
Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg sowie Schlager und
Volkslieder aus dem volksliederarchiv.de

… Die Reflexion von Chili M. Seitz zum „Verdrängten der modernen Kunst“ kombiniert
im „Wartesaal zum großen Glück“ Archivkarteikarten des Hamburger Museums für
Kunst und Gewerbe mit Auszügen aus dem Volksliederarchiv.de. Die Installation wird um
Schlagertitel in Plottbuchstaben auf der Wand von fünf mal sechs Metern ergänzt und fragt nach
„Schicksal und Stellenwert der in der Traditionslinie verhandelter Emotionen im kulturellen
Niedergang der Auswanderung aus dem Kunstsystem. Oder umgekehrt: Noch
im Schlager ist etwas vom berechtigten Gefühl romantischer Liedkunst erinnerlich. …

Prof. Dr. Norbert Schmitz


notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert (im Wartesaal zum großen Glück) im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert (im Wartesaal zum großen Glück) im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert (im Wartesaal zum großen Glück) im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Jäger 1"

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Jäger 2"

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Jäger 3"

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Mutter Theater"

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Pripe - Urgrunze"

notiert, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Archivblatt "Pripe - Urgrunze"