Humboldt_Herbarium, 2019

büro für nichtlineares denken

Kunst am Bau Projekt auf Einladung der Humboldtschule Kiel. Eine auf das Treppenhaus der Schule angepasste Gestaltung. Inspiriert durch die Aufzeichnungen und das Herbarium des Alexander von Humboldt.

Auftraggeber: Stadt Kiel

Hinter dem ‚büro für nichtlineares denken‘ stehen Chili Seitz und Ute Diez.
Als Künstlerinnen arbeiten wir mit öffentlichen, halb-öffentlichen Räumen und Architektur. Wir intervenieren, verbinden und verdeutlichen.
Das büro für nichtlineares denken bietet künstlerische Handlungstrategien als Dienstleistung und Möglichkeitsräume als Ware. 2013 gründeten wir das Studio um in dieser Formation unterschiedlichste Aufträge anzunehmen und Projekte zu realisieren.


Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium
Humboldt_Herbarium